Weblogs

Herbst Messe Dresden

 

Besuchen Sie uns vom 28. - 31. Oktober 2011 auf unserem Stand 2/B36

 

EEG-Novelle verlängert Eigenverbrauchsförderung um weitere zwei Jahre

EEG-Novelle ist seit 1.7. verabschiedet: Eigenverbrauchsförderung wird unter Einschränkungen um zwei Jahre verlängert. Neben technischen Ergänzungen wird die Eigenverbrauchsförderung auf Anlagen bis 100kW beschränkt. Einen Überblick über diese und weitere Änderungen des EEG können Sie hier lesen.

Google setzt auf erneuerbare Energien um CO2-Ausstoß zu senken

Googles Datencenter haben einen gewaltigen Strombedarf. Um den damit verbundenen CO2-Ausstoß zu senken, steigert Google beständig die Effizienz und zapft in zunehmendem Maße erneuerbare Energien an - vor allem Photovoltaik. Selbst Greenpeace findet lobende Worte für den Internetkonzern.

Meinung: Was soll denn das jetzt?

So langsam verstehe ich die Welt – oder zumindest die Energiepolitik der Bundesregierung nicht mehr. Die auf der Intersolar kolportierte Aussage zur Rücknahme der Förderung des Eigenbedarfs bei Solaranlagen verwirrt mich vollends. Doch der Reihe nach:

Kein Engpass in der Stromversorgung dank Photovoltaik

Dank des guten Wetters und der installierten Photovoltaik ist der von den Stromkonzernen vorhergesagte "black out" bisher ausgeblieben. Vor allem Mittags wo viel Strom benötigt wird, speist die Photovoltaik den an der Leipziger Strombörse mit hohen Preisen gehandelte Spitzenstrom ein. 

Einsparpotenzial in Milliardenhöhe durch Photovoltaik und Windkraft

Die "100% erneuerbar "Stiftung" errechnet in ihrem neuesten Gutachten, dass eine weitere Förderung der Photovoltaikanlagen und der auf dem Land installierten Windkraftanlagen zu wesentlich günstigeren Konditionen zu haben ist, als die von der Bundesregierung fokussierte offshore Windkraft. 

 

Photovoltaik Finanzierung über die KfW Förderung

Besonders beim Neubau eines Energieeffizienzhauses 70 lohnt sich auch weiterhin die Installation einer Photovoltaikanlage, denn hier wird neben einem günstigen Zins auch noch ein bis zu 10%iger Tilgungszuschuss auf die aufgenommene Darlehenssumme gewährt. Aber auch das Photovoltaik-Standardprogramm der KfW mit Konditionen ab 3,49% ist sehr interessant.

Energiewende bringt wahrscheinlich höhere Einspeisevergütung

In einem kürzlich erschienenen Artikel in "Spiegel online" wird bereichtet, dass Umweltminister Röttgen eine umfassende Änderung des "Erneuerbare Energien Gesetzes" (EEG) plant. Dabei soll sich zum Januar 2012 die Vergütung für z.B. Photovoltaik anhand der Differenz zwischen der bisherigen garantierten Vergütung abzüglich des durchschnittlichen Börsenpreises ergeben.

Erneuerbare Energien können Kernkraft in Baden Württemberg ablösen

Nach einen aktuellen Konzeptpapier des Fraunhofer Instituts kann die Atomenergie in Baden Württemberg bis 2022 durch Erneuerbare Energien abgelöst werden. So schreibt das Fraunhofer Institut: "Die Kosten für die EE sinken sehr schnell. Zwischen 2004 und 2011 hat sich die Einspeisevergütung für PV-Strom halbiert. Ab 01.