PV senkt Strompreise - für den Großhandel...

Druckversion

Eine Studie des Marktforschungsunternehmens Renewable Analytics kommt zu dem Schluß, daß die Photovoltaik in Deutschland einen kostensenkenden Einfluß auf die Strompreise hat. Richtig gelesen: Kostensenkend. Allerdings bezieht sich diese Aussage auf die Großhandelspreise.
Laut Studie wurden 2012 über 6 Mrd. EUR weniger für eine vergleichbare Strommenge an den Strombörsen bezahlt als 2008. Diese Kostensenkung wird im überwiegenden Maße der Stromerzeugung durch PV-Anlagen und Windkraft zugeschrieben, da vor allem die Photovoltaik meist zu Verbrauchs-Spitzenzeiten ihr Maximum liefert und somit zu sinkenden Großhandelspreisen führt.
M.E. ein weiteres klares Signal, daß sich die Berechnung der EEG-Umlage in Zukunft ändern muß: Der Endverbraucher wird mit der Umlage "bestraft", während die Großhandelspreise sinken. Das ist sicher nicht im Sinne des Erfinders.
Renewable Analytics schließt weiterhin auf eine zunehmende Bereitschaft der Endverbraucher, zumindest teilweise Energieautark zu werden, um so den steigenden Strompreisen entgehen zu können. Daher sei eine steigende Nachfrage nach PV-Anlagen und Speicherlösungen zu erwarten.
Beim Stichwort Speicheranlagen muß ich ein bischen Werbung machen: Auch wenn es noch nicht auf unserer Homepage zu sehen ist: Mirasol bietet seit kurzem auch Speicherlösungen an. Fragen Sie uns einfach danach.